Gakko no Kyodai

DAS FORUM WIRD GERADE NEU AUFGEBAUT!! BITTE NICHT ANMELDEN! DAS GNK-TEAM <33
 
StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Das Schultor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Storyteller
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 25.03.11

BeitragThema: Das Schultor   Sa Apr 30 2011, 13:49

das Eingangsposting lautete :

Schultor der Gakko no Kyodai

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dieses Schultor ist der Haupteingang für die Schülerinnen und Schüler. Hier könnt ihr euch aufhalten bevor die Schule anfängt. Sobald die Schule beginnt, dürft ihr dann die Schule betreten.


Zuletzt von Ayumi Tanaka am So Mai 29 2011, 13:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://gakko-no-kyodai.forumieren.com

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Schultor   Sa Dez 03 2011, 22:47

Ich starrte Riyoki kurz an, drehte dann meinen Kopf zur Seite und blickte Sute an, dabei lächelte ich. Er sagte endlich etwas und war nicht mehr der stumme Junge von nebenan. Als dieser uns dann fragte, was wir gleich so vor haben werden, dachte ich kurz nach und biss mir auf die Unterlippe. "Keine Ahnung, ich werde wohl Riyoki folgen!", gab ich kichern von mir und hatte ein breites Grinsen auf den Lippen.

out: Tut mir Leid, dass ihr so lange warten musstet, ich hatte nicht viel Zeit und der Post ist wirklich blööd... Sorry >__<
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Schultor   Sa Dez 24 2011, 17:33

♦ First Post ♦

Es war Samstag Abend. Um genau zu sein zwanzig Uhr irgendwas, als Akiras Eltern endlich den Wagen vor den Schultoren zum halten brachten. Es war schon dabei dunkel zu werden, als er ausstieg und direkt den Kofferraum ansteuerte. Er nahm seinen Koffer und seine Tasche raus und ließ die Klappe wieder zufallen. Ein kurzer Seufzer entwich seinen Lippen, als seine Cousine Yukina ebenfalls aus dem Auto stieg. Ihretwegen wollte er doch gerade auf ein Internat. Er hatte gewollt, dass sie nichtmal wusste, wo er unterrichtet wurde, aber es kam doch immer alles ander, als man denkt. Sie hatte zufällig seine Eltern reden gehört, die besprachen, ob sie ihm ein neues Mobiltelefon schenken sollten, damit er ja regelmäßig anrief, aber er war sich sicher, er würde es vergessen. Yukina hatte daraufhin jedenfalls unbedigt verhindern wollen, dass er wegführ, aber sein Entschluss stand fest. Er musste schließlich verhindern, dass er seiner Cousine und ihrem neuen Freund im Weg stand. Im Moment war er sich sicher, dass er sich ungewollt eingemischt hätte, wäre er geblieben. "Ruf uns an, wenn was ist, ja?", meinte seine Mutter. Sie war ziemlich emotional und man sah schon ihre Tränen hochkommen. Akira nahm sie in den Arm, immer darauf bedacht nicht von jedem beobachtet zu werden. Sein Vater verstrubbelte seine Haare. Er war noch nie Fan von Körperkontakt gewesen und beließ es bei einem lächeln. "Denk dran ordentlich zu essen und verlauf dich nicht. Oh, und wehe du vergisst zu schreiben.", meinte Yukina mit einem Blick, der Akira das Blut in den Adern gefrieren liß, wobei ihre Stimme ganz normal klang. Sie machte sich scheinbar noch mehr Sorgen als seine Mutter, aber das war nicht verwunderlich, den aßer ihrem Freund Shigure hatte sie nur ihn und eben ihre Eltern. "Werd ich schon.", meinte er und zwang sich zu einem Lächeln. Ganz wohl war ihm nicht bei der Sache. Er war nie mehr als eine Woche länger von zuhause weg gewesen. Yukina nahm ihn urplötzlich in den Arm und Akira wurde rot. Es war ihm peinlich, aber sie hielt ihn so fest, dass er sie nicht abschütteln konnte. "Ist-ist gut Yukina-chan." Er schob sie von sich weg und machte sich hastig in Richtung Schule auf. Hoffentlich würde er hier von Yukina und Shigure abgelenkt werden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Schultor   Di Dez 27 2011, 15:53

Riyo lächelte und wuschelte Rina durch die Haare. "Ja sie wird mir folge.. jedoch erkennt sie mich nicht einmal.. vielleicht wird sie sich nach der Zeit wieder an mich errinnern..." Sagte er und biss sich auf die Unterlippe. "Rina ich geh in mein Zimmer, pack meine Sachen aus und werde mich umschauen, es ist deine Sache ob du wirklich mitkommen willst oder vielleicht doch irgendwie woanders hin willst... Wir können uns ja, wenn du doch woanders hin gehst, dann nachher nochmal sehen wenn du magst" Sagte der junge Blondhaarige, ließ seine Hand wieder zu sich fallen und griff nach seinen Koffern. Vielleicht wird sein Schulleben ja doch nicht so schlimm werden. Der junge Schüler seufzte und zwang sich wieder zu einem Lächeln. Man konnte ihm ansehen das er so schnell wie möglich erstmal in sein Zimmer wollte. Riyoki wollte Duschen und ganz inruhe alles einräumen. Wenn Rina mitkommen will, dann soll sie das tun.

Gomen, ich hatte viel zu tun, mein PC ging kaputt, jetzt nutz ich nen Mini lappi und hatte keine Ideen für den Post ... >o<

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Schultor   Mi Dez 28 2011, 06:41

Riyoki wuschelte mir durch die Haare und es ließ ein komisches Gefühl in mir auszubreiten. Dennoch fühlte es sich angenehm an. Ein Lächeln huschte über meine Lippen und ich sah ihn an. "Klar, ich werde mit dir mitkommen. Was soll ich denn alleine machen? Wird doch e langweilig, wenn ich mich alleine beschäftige.", sagte ich und nahm ebenso mein Koffer in die Hand. Dann drehte ich meinen Kopf zur Seite und sah einen Jungen in meinem Alter. Er hatte kurze weiße Haare und die Farbe seiner Augen konnte ich nicht richtig erkennen...leider. Er war wohl neu an der Schule angekommen und hatte sich verabschiedet. Seufzend winkte ich ihm zu und grinste dabei breit, dann sah ich wieder zu Riyoki und meinte ganz fröhlich: "Wollen wir los gehen?"

out: Ist schon okay :)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Schultor   Mi Dez 28 2011, 13:01

Akira sah sich auf dem Schulhof um. Einige Schüler standen herum und eines der gleichen Grüppchen, die sich gebildet hatte, bemerkte ihn sogar. Das blonde Mädchen wank ihm fröhlich zu, bevor sie sich abwendete und mit ihrem Gegenüber redete. Sie war wirklich hünsch und das sie ihm ohne weiteres so offen zu wank, machte ihn irgendwie glücklich. Er wurde etwas rot und drehte den Kopf weg. Er war ziemlich schüchtern und nicht gewohnt begrüßt zu werden. //Hoffentlich werde ich auch von den anderen so empfangen.// Er lächelte sanft und zog seine Umhängetasche richtig, damit sie ihm nicht am Hals herumscheuerte. Vorsichtig zog er einen Zettel aus der Tasche. Das Papier war merhmals gefaltet worden und darauf war ein grober Umriss des Schulgebäudes verzeichnet. Man hatte ihm erzählt, dass jeder Mittelschüler einen Oberschüler als Aufpasser bekam, aber ihm hatte man noch niemanden zur Seite gestellt. Demnach müsste er zusammen mit drei weiteren Mittelschülern ein Zimmer bewohnen, aber ihm war es lieber nur einen Zimmerkameraden oder gegebenenfalls eine Kameradin zu haben. Am liebsten hätte er natürlich ein Einzelzmmer genommen, aber in Internaten waren diese Zimmer wohl für gute Schüler oder Rabauken reserviert, die mit Mitbewohnern nicht auskamen. Er faltete den Zettel, nachdem er sich eingeprägt hatte, wohin er gehen musste. Man sollte meinen, er würde schnurstracks ins Sekreteriat der Schule gehen, aber Akira wollte auf's Schuldach. Es gab nur noch wenige Schule, die die Dächer für Schüler zugänglich machten. Wegen der hohen Selbstmordraten hatten viele Angst, aber an dieser Schule war das Dach noch begehbar.

[weiter im Thema >Das Schuldach<]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Schultor   Do Dez 29 2011, 11:12

Riyoki nickte und starrte den Jungen mit den weißen Haaren an. Rina begrüßte ihn mit einem winken, kannte sie ihn? Wenn der Japaner erlich war, sah dieser Junge nicht mal schlecht aus. Der blondhaarige Schüler festigte seinen Griff und setzte einen Fuß nach dem anderen. "Sag mal, Rina, weißt du wo hier das Jungenwohnhaus oder was auch immer hier ist? Ich hab keine Ahnung wo mein Zimmer sich befindet..." Sagte er lachend und ging einfach nur weiter. Riyoki war ein Mensch der seine Fehler und seine Peinlichkeit übertont mit einem Lachen, er mochte es einfach nicht nur so da zu stehen. *Werde ich vielleicht auch mal jemanden in meinem Alter kennen lernen? Vielleicht.. auch eine Liebe finden? Ich hoffe das Leben hier wird nicht so hart..* Dachte sich der Japaner und schob sich ein Kaugummie in den Mund. Er stand mehr auf Jungs als auf Mädchen doch... Mädchen waren auch nicht falsch. Er mochte zierliche Typen, sie konnten auch Muskullös sein doch bevorzugte er das Fiminime eines Mannes doch eher. Er war eher derjenige der den Mann spielen wollte doch... wenn er interesse an jemanden hatte, war es ihm eigentlich ziemlich egal. Riyoki hatte nur leide kaum chancen bei Jungs da sie ihn oft nicht für Schwul oder Bisexuell hielten oder seine Art einfach nicht mochten. Lächelnd drehte er sich wieder zu Rina und musterte seine Mittelschulpartnerin.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Schultor   Do Jan 05 2012, 05:11

[out: Tut mir Leid, dass du solange warten musstest.]

Ich ging langsam neben ihn weiter und summte leise ein Lied. Ein Lied, welches meine Mutter mir immer vor dem einschlafen immer vor sang. Ich konnte mich noch an die Melodie erinnern und an die Stimme meiner Mutter. Sie war recht sanft und hörte sie einfach nur wunderschön an. Jedesmal fragte ich mich, vor dem einschlafen, ob ich sie je wieder hören werde, aber ich wusste schon, dass ich sie nicht mehr hören werde. Sie war von uns gegangen und ich blieb hier alleine mit meinem Bruder. Er musste mich ernähren und mir Sachen kaufen, die ich brauchte. Zum Glück hatte er einen guten Job und konnte mir kaufen, was ich brauchte... Damit ich ihn aber nicht zur Last falle, hatte ich mich entschieden auf diese Schule bzw. Academy zu gehen. Ich wollte nicht mehr abhänging von ihm sein, deshalb hatte ich beschlossen zu gehen, und, weil es auf dem Land keine Mittelschule gabs. Na ja, dass alles war nicht so wichtig und ich wollte auch nicht mehr daran denken. Lieber wollte ich an schöne Sachen denken, wie neue Freunde finden. Sachte drehte ich meinen Kopf zu meinen Oberschüler und schenkte ihm meinen allerschönstes Lächeln. „Ehm das Jungenwohnheim? Sorry, ich weiß es leider nicht, wo sich diese befinden.", sagte ich und kratzte mir verlegen am Hinterkopf. Dann dachte ich nach und hob eine Augenbraue in die Höhe. „Sag mal, Riyoki, du bist doch ein Oberschüler? Müsstest du das nicht selbst wissen? Ich meine, du bist schon langer auf der Gakko no Kyodai, als ich.", meinte ich und seufzte innerlich. Ich hatte mich wirklich gewundert, wieso er sich hier nicht auskannte. Na ja, mir war das eigentlich ziemlich egal, wie alles andere auf der Welt auch.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Schultor   Do Jan 05 2012, 21:01

Riyo lächelte Rina an als diese gesagt hatte sie wusste es nicht. Als sie meinte das er sich doch besser hier auskennen sollte als sie lachte er und kratzte sich am Hinterkopf. "Eeeh.. ich bin heute erst hier angekommen, hab von einer normalen Oberstufe hier her gewechselt.." Sagte er und lächelte ihr zu. Nun ja es kam vielleicht nicht so oft vor das Oberschüler auf die Akademie wechselten aber Riyoki hatte ausgezeichnete Noten und konnte halt nicht abgeschlagen werden. Der blondhaarige Japaner zog seinen Koffer hinter sich her und runzelte die Stirn. *Hat sie meinen Koffer nicht gesehen oder wie? Also für mich wäre klar das eine person mit einem Koffer neu sein muss oder geht..* Dachte er und lachte dann wieder mal. Nun ja, was sollte er tun? Er sah sich um und versuchte das Jungenwohnhaus zu entdecken.. Es war nicht ganz einfach aber nach einer Weile fand er es schließlich doch noch und ging mit Rina zusammen hinein.

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Schultor   

Nach oben Nach unten
 
Das Schultor
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gakko no Kyodai :: Papierkorb-
Gehe zu: